Studieren ohne Mathematik

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

Weiterbildung

Sie möchten ein Studium beginnen, Mathe war aber noch nie Ihr Steckenpferd? Bei vielen Studiengängen sind Ihre Sorgen unbegründet, denn der Mathematik-Anteil ist oft nicht so hoch wie gedacht, und in vielen Studiengängen wird gar keine Mathematik benötigt.

Daher gibt es durchaus interessante Studiengänge für Menschen, denen die Mathematik weniger liegt. Studieren ohne Mathe ist damit also möglich. Für viele Studiengänge reichen die Mathematikkenntnisse bis zur 10. Klasse vollkommen aus. Spezielle Mathekenntnisse für das Studium selbst lernen Sie dann in einem Vorbereitungskurs oder in den jeweiligen Repetitorien und Seminaren. 


Welche Studiengänge haben einen geringen Mathematik-Anteil?

In den meisten geisteswissenschaftlichen Studienfächern ist der Mathematik-Anteil sehr gering. Ein geisteswissenschaftlicher Studiengang ist daher im Endeffekt oft ein Studium ohne Mathe. Die Geisteswissenschaften sind breit gefächert. Hierunter fallen Studiengänge wie Sprachwissenschaft, Geschichte oder Philosophie. Viele dieser Fächer richten sich an Menschen, zu deren Stärken es gehört, mit Sprache umzugehen. Mathematik ist daher weniger gefragt. Dennoch sind insbesondere durch Praktika im Studium auch hier die Berufsaussichten gut. 

Politikwissenschaft ist ein weiterer Studiengang ohne Taschenrechner bzw. mit nur geringen Anforderungen im Bereich der Mathematik. Zu Beginn des Studiums muss meist lediglich ein Kurs in Statistik belegt werden. Danach geht es aber um andere Themen, wie internationale Beziehungen oder Zeitgeschichte. Auch in den meisten Lehramtsstudiengängen (außer den naturwissenschaftlichen Fächern) wird nur wenig Mathematik gebraucht. 

Überraschend mag sein, dass auch Rechtswissenschaften und Medizin Studiengänge mit nur wenig Mathematik sind. Eine Ausnahme bei den Rechtswissenschaften sind unter Umständen Studiengänge, die sich auf Finanzrecht spezialisieren. Geht es im Jura-Studium um mathematische Dinge, sind die Aufgaben meist mit dem Mathe-Wissen aus der Mittelstufe gut lösbar. Logisches Denken ist beim Jura-Studium deutlich wichtiger als mathematische Formeln. In Medizin gibt es zwar auch immer wieder etwas zu rechnen, aber auch hier geht es eher um Grundlagen der Mathematik. 


Diese Studienfächer beinhalten Mathematik! 

Vor allem in den sogenannten MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, ist der Mathematik-Anteil hoch. Ein Informatikstudium ohne Mathe werden Sie daher nur schwer finden. Allerdings können Sie an einigen Universitäten auch ein technisches Studium mit wenig Mathematik finden. 

Auch ein wirtschaftliches Studium ohne Mathematik ist meist nicht möglich, denn ein Marketingstudium oder VWL-Studium ohne Mathematik ist nur selten realisierbar. In vielen weiteren Fächern müssen vor allem in den ersten Semestern Kurse zu mathematischen Themen belegt werden. Ein Studium, in dem viel gerechnet werden muss, ist Betriebswirtschaftslehre. Auch beim Bauingenieurwesen müssen Student*innen viel rechnen, beispielsweise wenn es um die Konstruktion von Gebäuden geht. Insbesondere in den ersten Semestern kommt hier viel Mathe auf die Student*innen zu. 

Etwas überraschend ist wohl, dass es auch bei Psychologie und Musikwissenschaften viel zu rechnen gibt. Bei Psychologie wird ein gewisses Grundverständnis für mathematische Zusammenhänge vorausgesetzt. Student*innen müssen beim Psychologie-Studium einige Kurse in Statistik belegen. In Musikwissenschaften und anderen künstlerischen Studiengängen können ebenfalls mathematische Formeln auf die Student*innen zukommen. Ähnliches gilt für Architektur. 


Mathematikkenntnisse verbessern mit Vorbereitungskursen

Viele Universitäten bieten Vorbereitungskurse an, um Mathe-Kenntnisse aufzufrischen. Dies gilt insbesondere für Studiengänge in BWL und Psychologie. Im Notfall kann auch Nachhilfe ein Weg sein, um Lücken zu Beginn des Studiums aufzuholen. Sie sollten sich vor der Wahl eines passenden Studiengangs auf jeden Fall erkundigen, ob und wie viel Mathematikkenntnisse Sie benötigen. Mathematik kann sich im Studium hinter Veranstaltungen wie „Statistik“, „Stochastik“ und „Methodenlehre“ verbergen. Unter Umständen ist in ganz ähnlichen Studiengängen an einer Uni wesentlich weniger Mathematik gefordert als an einer anderen. Daher sollten Sie sich vor Studienbeginn gut über die Inhalte des Studiums erkundigen. Unter Umständen finden Sie Ihren Traumstudiengang mit geringerem Mathe-Anteil an einer anderen Universität oder als Fernstudium. 

Ein Mathe-Vorkurs ist in vielen Studiengängen durchaus sinnvoll, insbesondere in MINT-Studiengängen und den Ingenieurwissenschaften, denn oft bringen die Studenten*innen ganz unterschiedliches Vorwissen in Mathematik mit. Dies hat unter anderem den Hintergrund, dass Studienanfänger heute einen ganz verschiedenen Bildungshintergrund haben. Einige beginnen direkt nach dem Gymnasium mit dem Studium, andere haben vor dem Studium eine Ausbildung absolviert oder ihr Abitur an einer anderen Schulform, beispielsweise einer Fachoberschule, erworben. Und auch am Gymnasium hatte nicht jeder Mathe-Leistungskurs. Daher können sich die Mathematik-Kenntnisse auch innerhalb einer Schulform unterscheiden. 

Darüber hinaus ist bei vielen Studienanfängern schon ein wenig Zeit seit der letzten Mathestunde vergangen. Viele haben zwischen Schulabschluss und Studium eine Pause eingelegt oder nutzen insbesondere ein flexibles Fernstudium neben dem Beruf nach vielen Jahren im Job zur Weiterbildung. Daher gleicht ein Vorbereitungskurs (auch Brückenkurs) das unterschiedliche Vorwissen der Student*innen an. Auf diesem Wissen kann dann in den eigentlichen Vorlesungen und Seminaren angeknüpft werden. 


Fernkurse bei der WBH mit wenig Mathematik

Ein Fernstudium ohne Mathe ist insbesondere im technischen Bereich nur schwer zu finden. Auch an der WBH wird bei vielen Studiengängen Mathematik gefordert. Daher bietet die Fernhochschule einen Vorkurs in Mathematik an, mit dem Sie Ihr Wissen auffrischen und sich gezielt auf das Studium vorbereiten können. Der Lernstoff ist sehr studienorientiert, und der Einstieg erfolgt auf dem Mathe-Niveau der Mittelstufe. Sie werden so nach und nach an die Hochschulmathematik herangeführt. 

Auch an der WBH gibt es Fernkurse mit wenig Mathematik. Oft lernen Sie in den ersten ein oder zwei Semestern die mathematischen Grundlagen, die für Ihren Studiengang wichtig sind. 
Beispielsweise vermittelt Ihnen das Modul „Mathematische Grundlagen für Informatiker“ im Studiengang App-Entwicklung die mathematische Ausgangssituation für das Studium. Dort lernen Sie spezielles Mathematik- und Technik-Wissen für App-Spezialisten. 

Das Modul „Mathematische Grundlagen für Informatiker“ ist auch in anderen Studiengängen der WBH Pflicht. In Studiengängen wie Business Management konzentrieren Sie sich aber später auf andere Themen. In den Master-Studiengängen spielt Mathematik dann oft kaum noch eine Rolle. Hier sollten die Grundlagen schon vorab erworben werden. Menschen mit weniger stark ausgeprägter Begabung für Mathematik, hilft im Studium oft die persönliche Betreuung durch Dozenten oder das Bilden von Lerngruppen weiter, um Lücken aufzuholen oder sich mathematische Dinge, die sie nicht verstanden haben, ein weiteres Mal erklären zu lassen. Oft gelingt es auch Student*innen, die schwächer in Mathematik sind, mit etwas Übung gut durch Studiengänge mit höherem Mathe-Anteil zu kommen und das Studium erfolgreich abzuschließen. 
 

zurück
Ansprechpartner
Katharina Wittmann
Studienberaterin
0800 924 10 00
(Gebührenfrei)
oder + 49 6151 3842-404
Mo. - Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 15:00 Uhr
Anmeldung
4 WOCHEN
GRATIS
TESTEN!
Sie wissen bereits,
welchen Studiengang
Sie belegen möchten?
Anmelden

Online-Infoveranstaltung
am 11. März 2021 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Stammtisch-Termine
Fachbereich Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik
11. Mai Stammtisch Lebensmittelverfahrenstechnik
Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement
16. März Stammtisch Digitalisierung
27. Mai Stammtisch Digitalisierung
Newsletter
  • Sonderkonditionen
  • Neue Studiengänge
  • Tipps zum Fernstudium
  • Aktionen & Termine
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...