Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

Studieren mit Realschulabschluss

Mit der Digitalisierung und der sich verändernden Arbeitswelt werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ständig vor neue Herausforderungen gestellt. Nicht zuletzt wird von ihnen Eigeninitiative erwartet, wenn es darum geht, sich neue Kenntnisse anzueignen. Nur so lässt sich mit der rasanten Entwicklung Schritt halten. Ein Studium kann dabei in hohem Maß unterstützen und aufzeigen, welche Fähigkeiten und Qualifikationen in einem technologisch innovativen Zeitalter gefragt sind. Eine qualifizierte Ausbildung, die eine Antwort auf technologische Herausforderungen im Beruf gibt, eröffnet Chancen auf eine erfolgreiche Karriere. 

Für ein Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule gibt es unterschiedliche Zulassungsmöglichkeiten, welche auch ohne Hochschul- oder Fachhochschulreife auskommen. Hier informieren wir Sie darüber, wie ein Studium ohne Abitur und mit Realschulabschluss möglich ist. Mit einem Fernstudium profitieren Sie von hervorragenden Rahmenbedingungen, die eine flexible Zeiteinteilung und einen hohen Praxisbezug der Studiengänge einschließen. Es ist damit auch eine ideale Möglichkeit, ein Studium neben der Berufstätigkeit zu integrieren und somit finanziell unabhängig bleiben zu können.  

Voraussetzungen für ein Studium mit Realschulabschluss und Ausbildung

Da die Wilhelm Büchner Hochschule ihren Standort in Hessen hat, gelten für ein Fernstudium die Bedingungen des Bundeslandes Hessen, auch wenn Sie in einem anderen Bundesland leben und sich im Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule weiterbilden. Für den Hochschulzugang gibt es hier deshalb spezielle Regelungen, die den Hochschulzugang auch ohne Abitur, mit Abschluss an einer Realschule sowie mit einer beruflichen Qualifizierung auf alternativem Bildungsweg ermöglichen. 

Zum einen kann die Zugangsvoraussetzung zu einem Studienplatz durch eine vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung erfüllt werden. Dazu zählen zum Beispiel die erfolgreich bestandene Meisterprüfung oder die Verleihung des Titels staatlich geprüfte/-r Techniker/-in, Fachwirt/-in oder Betriebswirt/-in. 

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, ein Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung aufzunehmen. Die Hochschulzugangsberechtigung kann während des Studiums durch das Ablegen der Hochschulzugangsprüfung (HZP) erworben werden. Bis zum Ablegen der HZP entspricht der Status der beruflich Qualifizierten einem Gasthörerstatus. 

Das Besondere an der Gasthörerschaft ist, dass Sie im Fernstudium zwei Leistungssemester ablegen und anschließend an einer Hochschulzugangsprüfung teilnehmen. Bisher haben die Prüfungsausschüsse Leistungsnachweise der ersten zwei Semester teilweise auf die HZP angerechnet. Wenn Sie die HZP bestehen, werden Sie anschließend als ordentliche/-r Student/-in eingeschrieben. Ein Studium kann dann nahtlos weitergeführt werden.  

Voraussetzungen für die Aufnahme als beruflich Qualifizierte/-r sind ein Schulabschluss und eine staatlich anerkannte, mindestens zweijährige Ausbildung (in einem einschlägigen Beruf), zwei Jahre hauptberufliche Tätigkeit, wobei das zweite Jahr parallel zum Studium absolviert werden kann). Gegebenenfalls können einschlägige Weiterbildungen angerechnet werden. 

Für Interessenten ohne Hochschulzugangsberechtigung (beruflich Qualifizierte) ist der Nachweis der notwendigen Vorbildung und Eignung für ein Hochschulstudium in einem Studienbereich erforderlich. Dafür müssen sie eine Prüfung vor einer bereichsspezifischen Prüfungskommission nach zwei erfolgreichen Leistungssemestern an der Wilhelm Büchner Hochschule ablegen. Die bestandene Hochschulzugangsprüfung berechtigt zum Studium an den Fachhochschulen in Hessen in dem im Zeugnis ausgewiesenen Studienbereich (fachgebundene Fachhochschulreife für Hessen). 

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Hochschulzugangsprüfung sind ein Schulabschluss, eine staatlich anerkannte, mindestens zweijährige Ausbildung (in einem einschlägigen Beruf), eine mindestens zwei Jahre hauptberufliche Berufstätigkeit nach Ausbildung (in einem einschlägigen Beruf) oder einschlägige Weiterbildungen (dazu zählen mind. die ersten zwei Leistungssemester an der Wilhelm Büchner Hochschule). Daneben müssen alle HZP-relevanten Prüfungsleistungen erfolgreich abgeschlossen sein. 

Ob Sie zum Studium zugelassen werden können, z. B. auch als Gasthörer, oder ob Ihre Berufsausbildung zum Studiengang Ihrer Wahl passt, können Sie gerne vorab mit unserer Studienberatung besprechen. Hierbei können wir auch alternative Studienfächer individuell mit Ihnen besprechen und gegebenenfalls Alternativen zu Ihren Qualifikationen und zu einem Studienplatz ohne Hochschulreife aufzeigen. 

Studieren mit Realschulabschluss ohne Ausbildung

Wenn Sie bisher nach dem Realschulabschluss keine Berufspraxis oder keine Berufsausbildung vorweisen können, schließt dies trotzdem ein Fernstudium nicht aus. Jedoch erfordert ein Studium in diesem Fall den Nachweis von Berufserfahrung oder den nachträglichen Erwerb eines höheren Schulabschlusses: des Abiturs. Denn eine direkte Zulassung zu einem Studienplatz ohne eine der beiden Voraussetzungen ist leider nicht möglich.

Um herauszufinden, welche Berufsausbildung Voraussetzung für Ihren gewünschten Studiengang ist und wie fehlende Qualifikationen auch durch den alternativen Bildungsweg aufgeholt werden können, können Sie einen Beratungstermin mit der Studienberatung der Wilhelm Büchner Hochschule vereinbaren.

Individuelle Beratung für Fernstudium mit Realschulabschluss

Sollte keine der genannten Möglichkeiten für Sie infrage kommen, gibt es auch die Alternative, zunächst einen höheren Schulabschluss, die Hochschul- oder Fachhochschulreife, nachzuholen. Bei der sgd finden Sie unter anderem einen Kurs zum nachträglichen Abschluss des Abiturs. Dieser Abschluss wird unter bestimmten Voraussetzungen auch durch das Schüler-BAföG gefördert und bietet durch den  Fernunterricht die nötige Flexibilität und eine individuelle Fächerwahl.

Weitere Details finden Sie auf unseren Seiten zu "Studieren ohne Abitur" und "Studieren mit Hauptschulabschluss".

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Fernstudium und stehen Ihnen bei Fragen jederzeit gerne mit einem Beratungsgespräch zur Seite.

Ansprechpartner
Katharina Wittmann
Studienberaterin
0800 924 10 00
(Gebührenfrei)
oder + 49 6157 806-404
Mo. - Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 15:00 Uhr
Anmeldung
Sie wissen bereits,
welchen Studiengang
Sie belegen möchten?
Anmelden

Online-Infoveranstaltung
am 16. Mai 2019 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Messetermine

Besuchen Sie uns vor Ort und informieren Sie sich über ein Fernstudium.

Messertermine ansehen

Newsletter
  • Sonderkonditionen
  • Neue Studiengänge
  • Tipps zum Fernstudium
  • Aktionen & Termine