NEU: Bachelor-Studiengänge im Wirtschaftsingenieurwesen

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

|   News

Die steigende Dynamik wirtschaftlicher Entwicklungen führt zu einer zunehmenden Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Das Zusammenwirken von technischen und ökonomischen Kompetenzen spielt dabei eine entscheidende Rolle.

An dieser Stelle setzt das Berufsfeld der Wirtschaftsingenieur:innen an. Sie zeichnen sich durch eine hohe funktionsübergreifende Fach- und Managementkompetenz an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft aus und sind in Bereichen tätig, in denen sich technische, ökonomische, soziale und ökologische Aufgaben treffen und überschneiden.

Die Einschätzung und das Know-how von Wirtschaftsingenieur:innen nehmen einen wichtigen Stellenwert in Entscheidungsprozessen ein. Sie sind es, die imstande sind, technische Lösungen und deren Systemeinsatz wirtschaftlich zu bewerten und ihre Nutzung unter Beachtung von ökonomischen Grundsätzen im Unternehmen zu unterstützen und voranzutreiben.

Aufgabe von Bildungseinrichtungen ist es nun, dem Bedarf an qualifizierten Wirtschaftsingenieur:innen mit entsprechenden Bildungsangeboten entgegenzukommen. Die Wilhelm Büchner Hochschule hat sich mit einer Reihe von Studiengängen im Wirtschaftsingenieurwesen bereits positioniert:

Nun baut die WBH ihr Studienangebot weiter aus, um künftig auch die Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau für das Wirtschaftsingenieurwesen anzubieten. Ab Dezember 2021 reihen sich die zwei neuen Bachelor-Studiengänge „Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik (B.Eng.)“ und „Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (B.Eng.)“ in die bereits angebotenen disziplinübergreifenden Studiengänge ein und decken damit Berufsfelder ab, die sich enormen Zuspruchs erfreuen. Laut dem Fakultäten- und Fachbereichstag Wirtschaftsingenieurwesen und dem Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure studieren und arbeiten über ein Drittel der Wirtschaftsingenieur:innen in den Fachbereichen Elektrotechnik und Maschinenbau. Darüber hinaus handelt es sich bei beiden Studiengängen um ein Novum im deutschsprachigen Fernstudienmarkt.

Der Bachelor „Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik“ ist als grundständiges Erststudium konzipiert und hat eine Regelstudienzeit von sieben Leistungssemestern (das entspricht 210 ECTS-Leistungspunkten).

Der Studiengang beinhaltet wissenschaftliche Konzepte, Methoden und Techniken der Wirtschaftswissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Aufgaben sowie Arbeits- und Geschäftsprozesse im Themenfeld der Elektrotechnik zu planen, zu bearbeiten und zu entwickeln. Sie berücksichtigen dabei die gegebenen technischen und ökonomischen Randbedingungen. Die Studierenden werden befähigt, Projekte zu leiten, und können die erlernten Konzepte und Methoden auf zukünftige Entwicklungen im Bereich der Elektrotechnik übertragen.

Im Kernstudium stehen den Studierenden unterschiedliche Alternativen der fachlichen Vertiefung zur Auswahl. Sie können zwischen den Vertiefungsrichtungen Automatisierungstechnik, Produktmanagement, Vertriebsingenieurwesen und Patentingenieurwesen wählen.

Der Studiengang schließt mit der Bachelorarbeit und dem Kolloquium ab. Daneben sind eine berufspraktische Phase, ein Einführungsprojekt zum Studienstart und eine Projektarbeit in Form einer Gruppenarbeit fest integriert.

Nach ihrem Studium verfügen die Absolvent:innen über eine fundierte Grundlagenausbildung im Bereich der Elektrotechnik, mit der sie in vielfältigen Berufsfeldern tätig werden können. Wirtschaftsingenieur:innen werden in sämtlichen Wertschöpfungsstufen vom Einkauf, über die Planung und Abwicklung unternehmensinterner sowie externer Prozesse, bis hin zum Vertrieb von Produkten eingesetzt.
In Anlehnung an die fachliche Ausrichtung ist eine breite branchenübergreifende Beschäftigung (z. B. in produzierenden Unternehmen oder im Handel) mit einer Spezialisierung auf Elektrotechnik möglich. Internationale Großunternehmen kommen ebenso infrage wie kleine und mittelständische Unternehmen.

Der Bachelor „Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau“ ist als grundständiges Erststudium konzipiert und hat eine Regelstudienzeit von sieben Leistungssemestern (das entspricht 210 ECTS-Leistungspunkten).

Der Studiengang ist als anwendungsorientierter Studiengang konzipiert, der wissenschaftliche Konzepte, Methoden und Techniken der Wirtschaftswissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und der Informatik beinhaltet. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Aufgaben sowie Arbeits- und Geschäftsprozesse im Themenfeld des Maschinenbaus zu planen, zu bearbeiten und zu entwickeln. Sie berücksichtigen dabei die gegebenen technischen und ökonomischen Randbedingungen. Die Studierenden werden befähigt, entsprechende Projekte zu leiten, und können die erlernten Konzepte und Methoden auf zukünftige Entwicklungen im Bereich des Maschinenbaus übertragen.

Im Kernstudium stehen den Studierenden unterschiedliche Alternativen der fachlichen Vertiefung zur Auswahl. Sie können zwischen den Vertiefungsrichtungen Produktionstechnik, Produktmanagement, Vertriebsingenieurwesen und Patentingenieurwesen wählen.

Der Studiengang schließt mit der Bachelorarbeit und dem Kolloquium ab. Daneben sind eine berufspraktische Phase, ein Einführungsprojekt zum Studienstart und eine Projektarbeit in Form einer Gruppenarbeit fest integriert.

Nach ihrem Studium verfügen die Absolvent:innen über eine fundierte Grundlagenausbildung im Bereich des Maschinenbaus, die sie gezielt auf die Berufspraxis vorbereitet.
Die möglichen Tätigkeitsfelder erstrecken sich über sämtliche Wertschöpfungsstufen vom Einkauf, über die Planung und Abwicklung unternehmensinterner sowie externer Prozesse, bis hin zum Vertrieb von Produkten.
In Anlehnung an die fachliche Ausrichtung ist ein breiter branchenübergreifender Einsatz (z. B. in produzierenden Unternehmen, im Handel) mit einer Spezialisierung auf Maschinenbau möglich. Internationale Großunternehmen kommen für diesen Einsatz ebenso infrage wie kleine und mittelständische Unternehmen.

 

Studieninteressierte, die weitere Informationen zu den neuen Studiengängen erhalten möchten, sind herzlich zu den Online-Infoveranstaltungen des Fachbereichs WITM eingeladen.

Aktuell stehen zwei Termine zur Auswahl:

  • 21. Oktober, 18:30 Uhr
  • 9. Dezember, 18:30 Uhr

Anmeldung über: https://www.wb-fernstudium.de/studium/weitere-services/online-infoveranstaltungen-special.html

Zudem können sich Studieninteressierte ab sofort auf die Warteliste für ein Infopaket setzen lassen: beratung(at)wb-fernstudium.de oder 06151 3842-404.

Online-Infoveranstaltung
am 28. Oktober 2021 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Online-Infoveranstaltung am
9. Dezember 2021 zu den neuen Studiengängen im FB Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement
 

Vortragende:
Prof. Dr. habil. Ralf Isenmann und Adrian Roth

Jetzt anmelden
Stammtisch-Termine
Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement

26. Oktober Stammtisch Digitalisierung
Thema Eisdiele 4.0 - Analyse der Digitalisierungsreifegrade von Eisdielen in Bayern 
Referent: Adriano Parente


07. Dezember Stammtisch Digitalisierung
Thema Digitale Kreislaufwirtschaft 
Referent: Roman Zeiss


sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...