Online-Studium

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

Besonders Berufstätige haben immer wieder Probleme, eine Weiterbildung zu absolvieren. Der oftmals lange Fahrtweg oder die festen Abläufe des Studiums verhindern die Verbindung von Arbeit und Studium.
An vielen Hochschulen und Fernhochschulen gibt es deswegen mittlerweile die Möglichkeit, ein Studium als Online-Studium zu absolvieren. In diesem Selbststudium wird ein zunehmend großer Teil der Studieninhalte zu Hause vor dem eigenen Rechner absolviert. Über einen virtuellen Campus werden Lehrmaterialien und Videos angeboten, anstatt diese in Präsenzveranstaltungen oder -phasen zu vermitteln. Dabei ist das Online-Studium völlig gleichwertig mit anderen Arten des Studiums, wie beispielsweise dem Präsenzstudium oder Fernstudiengängen. Ebenfalls werden Masterstudiengänge sowie Bachelorstudiengänge als Online-Studium angeboten. Einer berufsbegleitenden Weiterbildung steht demnach nichts mehr im Weg! 

 

Was ist ein Online-Studium?

Das Online-Studium unterscheidet sich lediglich in der Verfügbarkeit der Lernmaterialien sowie den benötigen Veranstaltungen. Bei einem reinen Online-Studium stehen alle Materialien online zur Verfügung. Dabei werden Elemente aus dem E-Learning eingesetzt. Unter E-Learning versteht man, dass Lernmaterialien auf digitalem Weg eingesetzt werden und das Lernen damit unterstützt wird. 
Während viele Anbieter mittlerweile Online-Plattformen nutzen, die sich durch Interaktivität und Multimedialität auszeichnen, sind diese Studienangebote häufig eine Vermischung der Präsenzphasen und des E-Learnings. Trotzdem stellen sich hierbei für Berufstätige immer noch die üblichen Probleme in der Verbindung des Berufsalltags und des Studiums. So sind bei einem echten digitalen Studium klassische Studienhefte, die man von anderen Kursen der Fernhochschulen kennt, nicht mehr vorhanden. Die Präsenzphasen werden durch Online-Vorlesungen oder Live-Videokonferenzen abgelöst. Gruppenarbeiten mit anderen Studierenden werden gemeinsam in digitalen Räumen gelöst und über eine Chat-Funktion oder per Mikrofon können Fragen an die Dozenten gestellt werden.
Für ein Online-Studium gelten zunächst die gleichen Voraussetzungen wie für andere Studiengänge. Natürlich muss der Studierende per Immatrikulation für den Studiengang zugelassen werden. Je nach Studiengang wird das Abitur, das Fachabitur oder ein bestimmter Berufs- oder Studienabschluss mit Berufserfahrung vorausgesetzt. Dazu kommen aber ein Computer und ein schneller Internetanschluss. Zusätzlich können ein Tablet oder Smartphone sinnvoll sein. Bei Videos oder Konferenzen empfiehlt sich ein Headset. Bei technischen Problemen gibt es Hilfe vonseiten der Hochschule.

 

Ablauf eines Online-Studiums

Der Ablauf eines Online-Fernstudiums unterscheidet sich nicht von anderen Studiengängen. Zuerst muss eine Immatrikulation erfolgen. Nach dieser erhalten die nun eingeschriebenen Studierenden ihre persönlichen Zugangsdaten für den Online-Campus. Meist startet das Studium mit einer Einführungsveranstaltung. Vom eigenen Rechner aus können die Studierenden jedes Semester ihre Kurse zusammenstellen, um sich im Laufe des Studiums auf den Bachelor- oder Masterabschluss vorzubereiten und diesen zu absolvieren.
Der Online-Campus ist dabei die zentrale Anlaufstelle des Selbststudiums. Hier finden nicht nur die Webinare statt, sondern es bieten sich auch Wege, um Fragen zu stellen oder sich für die Klausuren anzumelden. Auf diesem virtuellen Campus finden Sie auch Informationsmaterial oder Sie können Kontakt zur Studienberatung oder dem Prüfungsamt aufnehmen.
Nachdem alle Kurse bewältigt wurden, muss eine Abschlussarbeit erfolgen, um den Bachelor- oder Masterabschluss zu erlangen.

 

Vorteile eines Online-Studiums

Ähnlich wie bei einem Fernstudium lernen die Studierenden von zu Hause aus und erarbeiten sich die Lerninhalte selbst, weswegen diese Art des Studiums auch als Selbststudium bezeichnet wird. Dabei ist es bei berufsbegleitenden Studiengängen ein großer Vorteil, dass sich jeder selbst seine Zeit frei einteilen kann. Nach einigen Jahren im Beruf bietet sich so die Möglichkeit, ein Aufbaustudium oder eine zusätzliche Qualifikation anzustreben. Auch einige Fortbildungen werden mittlerweile als digitales Fernstudium angeboten.
Die Lernmaterialien sind rund um die Uhr verfügbar. Daher ist auch das Wiederholen einer Lerneinheit problemlos möglich. Zudem ist es möglich, ständig Fragen an die Lehrenden oder Kommilitonen zu stellen, ohne dabei auf die nächste Präsenzveranstaltung angewiesen zu sein. Zudem gibt es meist Optionen, um mit den Kommilitonen in Kontakt zu kommen und Lerngruppen zu bilden. So wird auch in einem Online-Studium der Kontakt zu anderen Studierenden nicht vernachlässigt.
Übrigens muss man bei einem Online-Studium nicht zwangsläufig vor dem Rechner zu Hause sitzen. Auchauf Reisen oder in einer Bibliothek lässt es sich gut lernen, da man seine Lernmaterialien auf dem Rechner stets dabeihat. Nur ein Internetzugang ist oft notwendig. Somit ist eine enorme Flexibilität möglich.
Daran anknüpfend ist ein weiterer Vorteil des Online-Fernstudiums, dass Studierende nicht zum Studium in eine andere Stadt ziehen müssen. So lässt sich das Online-Studium besser mit dem eigenen Alltag vereinbaren als ein Präsenzstudium. Zudem werden dadurch Kosten gespart.

 

Nachteile eines Online-Studiums

Obwohl die Auswahl an echten Online-Studienangeboten bereits enorm ist, kann sie dennoch nicht mit der des Präsenzstudiums konkurrieren. Dies hat den Hintergrund, dass die Konzeption für die Anbieter sehr umfangreich ist. So müssen bereits vorhandene Lehrmaterialien erst digitalisiert werden. 
Durch die Digitalisierung sind technische Probleme, wie zum Beispiel Internetprobleme ein größeres Problem als im Präsenzstudium oder in nicht vollständig digitalen Fernstudiengängen.
Ebenfalls wird, genau wie bei Fernstudiengängen, eine große Portion Selbstdisziplin benötigt, um sich immer wieder selbst zu motivieren, den Zeitaufwand einzuschätzen und seine Lerneinheiten selbstständig zu planen. 

 

Unterschied zwischen Online- und Fernstudium

Eine genaue Definition oder Abgrenzung zwischen Online-Studium und Fernstudium ist schwierig, vor allem da beide als Selbststudium gelten. So kann ein Online-Studium als eine Form des Fernstudiums betrachtet werden. Dennoch sind nicht alle Fernstudiengänge reine Online-Studiengänge, da es weiterhin Präsenzveranstaltungen geben kann. In einem reinen digitalen Studium werden alle Inhalte auf digitalem Weg vermittelt. Es gibt beispielsweise Webinare und Video-Tutorials und teilweise werden sogar die Prüfungen online abgelegt. Trotzdem ist das Online-Studium gleichwertig mit sämtlichen Fernstudiengängen zu betrachten.

 

Ein Online-Studium an der WBH

Online-Studiengänge mit einem akkreditierten akademischen Abschluss werden genauso anerkannt wie klassische Studiengänge. Allerdings sind nicht alle angebotenen Online-Studiengänge auf akademischen Niveau, enden aber mit einem Zertifikat
Die Fernhochschule WBH bietet eine Vielzahl an Bachelorstudiengängen sowie Masterstudiengängen an, welche alle komplett online absolviert werden können. Hier finden sich Studiengänge wie Business Management, aber auch Studiengänge aus der Fachrichtung IT und vieles mehr. Neben diesen werden auch sogenannte Nano Degrees als Zusatzqualifikation angeboten. Bei vielen Studiengängen können Sie zwischen einem Vollzeitstudium oder einem Teilzeitstudium wählen. Die WBH erweitert regelmäßig ihr Studienangebot und verbessert ihre Technologie, um Studierenden die besten Voraussetzungen zum (digitalen) Lernen zu bieten. 

 

Häufig gestellte Fragen zum Online-Studium


Kann ich mein Studium vollständig online absolvieren? 

Ja, es gibt viele Hochschulen und Universitäten, die Studiengänge anbieten, die vollständig online absolviert werden können. Diese Studiengänge sind in der Regel genauso anerkannt wie Studiengänge, die in Präsenz absolviert werden. 

Welche technische Ausstattung benötigt man für ein Online-Studium?

Sie sollten einen PC zur Verfügung und ein Internetzugang. Ebenfalls kann es sinnvoll sein, eine Webcam und ein Headset zu haben, um an Online-Vorlesungen teilnehmen zu können.

Kann ich ein Online-Studium berufsbegleitend absolvieren?

Ja, vor allem das Online-Studium lohnt sich für Berufstätige, die eine Weiterbildung absolvieren möchten. Die flexible Arbeitsweise des Studiums sowie die nicht vorhandenen Präsenzphasen führen dazu, dass das Online-Studium problemlos berufsbegleitend abgelegt werden kann. 

Wie funktioniert das Lernen in einem Online-Studium?

 In einem Online-Studium werden die Lernmaterialien in der Regel über einen Online-Campus, der von der Hochschule oder Universität betrieben wird, bereitgestellt. Die Studenten können diese Materialien zu jeder Zeit und von jedem Ort aus abrufen und bearbeiten. In manchen Fällen gibt es auch live Online-Vorlesungen, die von den Lehrenden gehalten werden.
In einem Online-Studium gibt es in der Regel eine Betreuung durch Lehrende. Dabei sind die Lehrenden per E-Mail, Videochat oder Telefon erreichbar. 

Wie ist das Online-Studium organisiert? 

In der Regel gibt es feste Semester- und Vorlesungszeiten und regelmäßige Termine für Prüfungen. Das Lernmaterial wird über eine Lernplattform bereitgestellt, auf der auch die Kommunikation mit Dozenten und Kommilitonen möglich ist.

Welche Vorteile hat das Online-Studium gegenüber dem Präsenzstudium? 

Ein Vorteil des Online-Studiums ist die zeitliche und örtliche Unabhängigkeit. Somit lohnt es sich für Menschen mit Familie oder Berufstätige. Zudem sind die Lernmaterialien zu jedem Zeitpunkt erreichbar.

Welche Nachteile hat das Online-Studium gegenüber dem Präsenzstudium? 

Das Angebot von reinen Online-Studiengängen ist nicht so groß wie bei anderen Formen des Studiums. Zudem können technische Probleme ein größeres Problem darstellen.

Wie sieht die Prüfungsphase im Online-Studium aus? 

Die Prüfungsphase im Online-Studium kann je nach Hochschule unterschiedlich gestaltet sein. So gibt es Online-Klausuren, die zu einem festgelegten Zeitpunkt zum Beispiel über ein Online-Portal abgelegt werden müssen sowie Präsenzprüfungen. Zudem sind mündliche Prüfungen per Videochat möglich. 

 

Ihre Vorteile bei einem (Online)-Fernstudium an der WBH:

 

  • Staatlich anerkannt, akkreditiert und zertifiziert
  • Leichter Einstieg – Start jederzeit möglich
  • 98 %* der Absolvent:innen bewerten die Flexibilität des Studien- und Prüfungssystems mit „gut“ oder „sehr gut“
  • 15 Prüfungsstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 4 Wochen kostenlos und unverbindlich testen
  • 95 %* zufriedene Absolvent:innen
  • Innovativer Lernmedienmix mit interaktivem Online-Campus
  • 21 Professoren und Professorinnen und über 300 berufserfahrene Lehrbeauftragte
  • Kostenlose Verlängerung der Gesamt-Studiendauer um mindestens 50%
  • Studieren Sie schon ab 199,- € im Monat

Online-Infoveranstaltung

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...