Hochschulzertifikate

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

Spezifisch für die Bildung gibt es eine Vielzahl an spezifischen Zertifikaten. Eines dieser ist das Hochschulzertifikat. Hochschulzertifikate werden dabei durch die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten erlangt. Das Hochschulzertifikat dient demnach als Leistungsnachweis von bestimmten Kompetenzen sowie als Nachweis, dass die erworbenen Fähigkeiten, das Fachwissen sowie die Studieninhalte in einem geprüften und klar definierten Hochschulzertifikatskurs erworben wurden. Außerdem spezialisieren sich Absolventen in einem Fachgebiet durch das Abschließen eines Hochschulzertifikatskurses.

Dies kann für Berufstätige den entscheidenden Unterschied zwischen Absage und Zusage bei einer Bewerbung ausmachen. Auch für Masterstudenten sind Hochschulzertifikate interessant, indem ECTS-Punkte für das Absolvieren von Zertifikatskursen auf Hochschulniveau vergeben werden. Dadurch wird das konsequente Anrechnen von Kursen ermöglicht. Dabei ist das ECTS-System (= European Credit Transfer and Accumilation System) ein internationales Punktesystem, welches von Hochschulen genutzt wird, um erbrachte Leistungen übergreifend gelten zu machen.

Diese Hochschulzertifikate gibt es an der WBH

Die Bandbreite an Hochschulzertifikaten ist äußerst weitreichend und in verschiedenen Themengebieten präsent. An der Fachhochschule Wilhelm Büchner Hochschule können Sie die unterschiedlichsten Hochschulzertifikate auf Bachelorniveau und Masterniveau erwerben. Eine Übersicht findet sich auf der Seite "Hochschulzertifikate".

Folgende Themengebiete werden mit mehreren Hochschulzertifikatskursen auf Hochschulniveau angeboten:

Alle Hochschulzertifikatskurse erfolgen als Fernunterricht. Ein Präsenzunterricht findet demnach nicht statt.

 

Das sagt ein Hochschulzertifikat über einen Absolventen aus

Normalerweise dient das Abitur oder andere Abschlüsse von Fachhochschulen, Universitäten oder Ähnlichem als Nachweis von Kenntnissen und Fähigkeiten.

Ein Hochschulzertifikat sagt jedoch einiges über den Absolventen aus. Neben den offensichtlichen Kenntnissen und Fachwissen werden positive Eigenschaften durch das Erlangen eines Zertifikates vermittelt. So werden Absolventen in der Berufstätigkeit eine große Lernbereitschaft und Disziplin zugesprochen. Zudem werden diese als flexibel und zielstrebig angesehen. All diese Eigenschaften sind bei potenziellen Arbeitgebern hoch angesehen und bieten Arbeitssuchenden eine stärkere Positionierung auf dem Markt.

 

So erlangt man ein Hochschulzertifikat

Für das Erlangen eines Hochschulzertifikats muss ein Kurs absolviert werden. Demnach muss eine Anmeldung an einem Weiterbildungsangebot erfolgen sowie eine konsequente Teilnahme an diesem, wobei es von keiner Relevanz ist an welcher Art Hochschule diese Angebote stattfinden. So können die Hochschulzertifizierungskurse an einer Fernhochschule als Teil eines Fernstudiums oder an einer Fachhochschule in Präsenz stattfinden.

In einem Zertifikatkurs werden theoretische sowie häufig praktische Kenntnisse vermittelt. Der benötigte Leistungsnachweis kann hier variieren, doch nachdem dieser erfolgreich absolviert wurde, erfolgt das Erlangen der Teilnahmebescheinigung in Form eines Hochschulzertifikats.

 

Darum sind Hochschulzertifikate wichtig

Üblicherweise gelten Ausbildungen oder das Absolvieren eines Studiums als Qualifikation für die Berufstätigkeit. Jedoch durchlaufen Themengebiete eine ständige Veränderung, weswegen Kenntnisse nach einer gewissen Zeit nicht mehr aktuell sein können. Vor allem, wenn zwischen dem Einstieg in eine Berufstätigkeit mehrere Jahre vergehen wie es zum Beispiel durch private Entwicklungen der Fall sein kann.

So stellt sich immer wieder die Frage, wie aktuell die erworbenen Kenntnisse und Qualifikationen noch sind. Demnach ist es von Vorteil die Kenntnisse aufzufrischen und auf den aktuellen Wissensstand im Beruf zu spezialisieren. Zusätzlich ist es hilfreich, fehlende Kenntnisse zu erlernen. All dies kann mithilfe von Hochschulzertifikaten erfolgen. Neben dem Erlangen wesentlicher Qualifikationen sind diese aufgrund ihres Nutzens als Leistungsnachweis für Arbeitgeber relevant.

Zusätzlich hat das Erlangen eines Hochschulzertifikats Auswirkungen auf das ECTS-Punktesystem. Nach einem Absolvieren erfolgt ein Anrechnen von Credit-Points, welche an einer anderen Stelle, zum Beispiel in einem anderen Studiengang vollständig angerechnet werden können.

 

Zertifikate als Weiterbildung und Vorbereitung für weitere Bildungswege nutzen

Hochschulzertifikate sind nicht nur im Arbeitsleben bereichernd, auch im Studium können diese eine äußerst sinnvolle Ergänzung bilden. Hochschulzertifikatskurse sind sehr umfangreich und decken große Teile eines Studiengangs ab. So können diese neben der reinen Weiterbildung oder Auffrischung von Wissen ebenfalls als Vorbereitung auf ein Studium genutzt werden.

An dieser Stelle anzubringen ist das sogenannte Zertifikatsstudium. Das Zertifikatsstudium ist eine Weiterbildung, die an einer Fachhochschule absolviert wird. Durch das Absolvieren eines Zertifikatsstudiums wird ebenfalls ein Hochschulzertifikat erlangt. Darüber hinaus kann das Zertifikatsstudium für das Anrechnen bestimmter Module in einem späteren Studium genutzt werden.

Hier sollten Sie darauf achten, dass Hochschulzertifikate jeweils auf dem Bachelor- und Masterniveau existieren können. Um den gewünschten Abschluss zu erlangen, sollten Sie somit Hochschulzertifikatskurse auf dem gleichen Niveau besuchen. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Zertifikatskurse auf Hochschulniveau.  

 

Häufig gestellte Fragen zu Hochschulzertifikaten

 

Welche Zertifikate gibt es?

Die Wilhelm Büchner Schule bietet mehrere Hochschulzertifikatskurse als Teil eines Fernstudiums an. Der Weiterbildungskurs erfolgt demnach als Fernunterricht. Diese Kurse können dabei auf Bachelor- und auf Masterniveau absolviert werden. Es werden Zertifikatskursen auf Hochschulniveau aus folgenden Themengebieten angeboten:

  • Informatik
  • Ingenieurswissenschaften
  • Wirtschaftsingenieurswesen und Technologiemanagement

Warum ist ein Hochschulzertifikat wichtig?

Ein Hochschulzertifikat dient als Nachweis dafür, dass bestimmte Qualifizierungen auf dem Hochschulniveau vorhanden sind. So garantiert es aktuelles Fachwissen sowie bestimmte persönliche Eigenschaften wie Ehrgeiz oder Lernbereitschaft. Diese Aspekte bieten Arbeitssuchenden eine stärkere Positionierung auf dem Arbeitsmarkt.

Wann erhält man ein Hochschulzertifikat?

Ein Hochschulzertifikat wird nach dem erfolgreichen Absolvieren eines Hochschulzertifikatskurses vergeben. So dient es als Teilnahmebescheinigung und als Qualifikation. Um diesen Kurs zu bestehen, muss neben dem Vermitteln der Studieninhalte ein Leistungsnachweis erfolgen, welcher bestanden werden muss. Hochschulzertifikate können dabei an Fernhochschulen sowie an Bildungsinstitutionen mithilfe Präsenzunterrichts erlangt werden.

Welche Bedeutung hat ein Hochschulzertifikat?

Ein Hochschulzertifikat dient als Nachweis von Qualifizierungen auf Hochschulniveau. Zudem spricht es Absolventen positive Charaktereigenschaften wie Disziplin zu. Während eines Studiums finden Hochschulzertifikate einen weiteren Einsatz, denn es erfolgt ein Anrechnen von ECTS-Punkten. Dadurch können die erbrachten Leistungen in dem jeweiligen Kurs geltend gemacht werden, indem Kurse eines Studiums angerechnet werden. Dabei können diese Kurse sowohl in einem Fernstudium als auch in einem Präsenzstudium angerechnet werden.

Online-Infoveranstaltung

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...