Bachelor-Studiengang Energieverfahrenstechnik (B.Eng.)

Energietechnik und Verfahrenstechnik, eng verzahnt mit Chemie- und Umwelttechnik – dafür steht das Fachgebiet Energieverfahrenstechnik. Im Vordergrund stehen hier die Prozesse und Anlagen zur Versorgung der modernen Gesellschaft mit der benötigten Energie. Die Energieverfahrenstechnik gehört heute zu den grundlegenden Produktionstechniken. Es gilt dringend, Energieressourcen nachhaltig zu nutzen und Energie klimafreundlich zu wandeln, zu verteilen und zu speichern. Und genau dafür werden in diesem Bereich qualifizierte Ingenieure dringend gesucht. Insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien ist der Arbeitsmarkt sehr dynamisch. Als Bachelor-Absolvent Energieverfahrenstechnik der Wilhelm Büchner Hochschule bringen Sie die nötigen Kompetenzen für Projektleitungs- und Führungsaufgaben zur Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit – Klimawandel und Energiewende – mit.

Dieser Studiengang vermittelt solide Grundlagen der klassischen mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Fächer. Dieses Grundverständnis wird in den Bereichen Elektrotechnik/Elektronik, Wärme- und Stofftransport, Technische Mechanik, Technische Thermodynamik sowie Chemische Reaktionen und Werkstoffe mit weiterem Basiswissen vertieft. In den Modulen Messtechnik und Analoge Regelungstechnik stehen systemorientiertes Denken und Handeln im Vordergrund, das Modul Grundlagen der Informatik vermittelt ein tiefer gehendes Verständnis über die Steuerung und Kontrolle von Anlagen mittels elektronischer und digitaler Logik. Der Kern- und Vertiefungsbereich beinhaltet klassische Disziplinen der Energie- und Verfahrenstechnik und ist kombiniert mit Laboren, die Sie mit den praktischen Anforderungen an einen Ingenieur der Energieverfahrenstechnik vertraut machen. Im Wahlpflichtbereich haben Sie zahlreiche Chancen, Ihr Wissen in einer Spezialrichtung zu vertiefen und sich für spannende, zukunftsweisende Themenfelder zu qualifizieren.

Mit dem erworbenen Wissens- und Erfahrungsspektrum sind Sie als Absolvent des Bachelor-Studiengangs Energieverfahrenstechnik ideal ausgebildet, die Herausforderungen einer interessanten und abwechslungsreichen Position in jedem denkbaren Einsatzfeld der Energieverfahrenstechnik anzunehmen.

Studienmodule Energieverfahrenstechnik

Grundlagenstudium ∑ 97 Creditpoints (cp)

Studienbereich mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen
Mathematik I 8 cp
Mathematik II 8 cp
Einführung naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen 8 cp
Naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen 8 cp

Studienbereich Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
Einführung in die Elektrotechnik und Elektronik 8 cp
Technische Mechanik 8 cp
Technische Thermodynamik und Fluidmechanik mit Labor 8 cp
Chemische Reaktionen und Werkstoffe 7 cp
Messtechnik 6 cp
Analoge Regelungstechnik mit Labor 6 cp
Wärme- und Stofftransport 6 cp

Studienbereich Informatik
Grundlagen der Informatik mit Labor 8 cp

Studienbereich Business Management und Führung
Grundlagen der Betriebswirtschaft und rechtliche Grundlagen 6 cp

Studienbereich Besondere Ingenieurpraxis
Einführungsprojekt für Ingenieure 2 cp

Kern- und Vertiefungsstudium ∑ 113 Creditpoints (cp)

Studienbereich Verfahrenstechnik
Umwelttechnik 6 cp
Grundlagen der Energietechnik 6 cp
Komponenten der Energietechnik 6 cp
Energiesysteme mit Labor 6 cp
Thermische Verfahrenstechnik 6 cp
Wärmekraftanlagen 6 cp
Mechanische Verfahrenstechnik 6 cp
Energiespeichertechnik 6 cp
Regenerative Energietechnik 6 cp

Wahlmodule (2 aus 9)
Energieinformationsnetze 6 cp
Energieeffizienz und Nachhaltigkeit 6 cp
Gebäudeenergietechnik 6 cp
Modellierung und Simulation 6 cp
Geothermie und Kraft-Wärme-Kopplung 6 cp
Wasserstofftechnologien 6 cp
Energie aus Biomasse 6 cp
Energie und Umwelt 6 cp
Sicherheit in der Chemieproduktion 6 cp

Studienbereich Business Management und Führung
Kommunikation und Management 6 cp

Studienbereich Besondere Ingenieurpraxis
Ingenieurwissenschaftliches Projekt 7 cp
Bachelorarbeit und Kolloquium 12 cp
Berufspraktische Phase 22 cp

Gesamtstudium ∑ 210 Creditpoints (cp)

Sicher und transparent studieren mit Creditpoints

Ihr Bachelor-Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. So studieren Sie thematisch abgeschlossene Stoffgebiete (Module), denen Creditpoints nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zugeordnet sind. Wie viele Creditpoints jedem Modul zugeordnet sind, richtet sich nach dem Umfang eines Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand. Alle Creditpoints, die Sie erzielen, werden Ihnen gutgeschrieben und Sie erhalten darüber einen Nachweis. Ihre Leistungen sind so – auch international – vergleichbar und anerkannt.

Studiendauer

7 Leistungssemester, das entspricht einer Regelstudienzeit von 3,5 Jahren bzw. 42 Monaten. Sie können die Betreuungszeit gebührenfrei um 21 Monate verlängern.

Diese Leistungen der Wilhelm Büchner Hochschule tragen zu Ihrem Studienabschluss innerhalb der Regelstudienzeit bei:

  • jederzeit Studienbeginn
  • individuelles Lerntempo
  • keine Zwangspausen durch Semesterferien
  • auf Fernstudium abgestimmter Studienplan und -inhalte
  • motivierte und hoch qualifizierte Dozenten
  • umfassendes, persönliches Betreuungs- und Servicekonzept

Diese persönlichen Faktoren beeinflussen die Studienzeit darüber hinaus positiv:

  • eine schulische und akademische Vorbildung
  • Ihre Lernbereitschaft und -fähigkeit
  • die Nähe Ihrer beruflichen Ausbildung bzw. Tätigkeit zu Inhalten des Studiums
  • berufliche und private Rahmenbedingungen

Weitere Informationen zur Regelstudienzeit (PDF).

Studienabschluss:

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Zulassungsvoraussetzungen
für den Bachelor-Studiengang Energieverfahrenstechnik

Für weitere Fragen – Kostenlose Studienberatung!

0800 924 10 00 (gebührenfrei)
oder +49 6157 806-404

Montag–Freitag 8–20 Uhr

nach oben