Bachelor-Studiengang Game Development (B.Sc.)

Die Computer- und Videospielbranche – eine relativ junge Branche – zählt weltweit zu den wachstumsstärksten Märkten. Damit wird auch die Professionalisierung der Spieleentwicklung immer wichtiger. Als Bachelor of Science für Game Development sind Sie bestens auf diese Herausforderung vorbereitet. Auch als Quereinsteiger in die Spielebranche können Sie Ihre Chance nutzen.

Der Bachelor-Studiengang Game Development verbindet grundlegende Kenntnisse im Bereich der Spieleentwicklung mit einem fundierten technischen IT-Know-how und befähigt Sie, wissenschaftliche Methoden und Techniken der Spieleentwicklung in der beruflichen Praxis erfolgreich umzusetzen. Im Laufe des Studiums beschäftigen Sie sich sowohl wissenschaftlich als auch in der Anwendung mit der Planung, Konzeption, Gestaltung, technischen Realisierung und Evaluation von digitalen Spielen.

Der Studiengang integriert die Grundlagen der Informatik sowie spieletheoretische, spieletechnische, wirtschaftliche und gestalterische Aspekte. Er bereitet auf eine Berufspraxis vor, die geprägt ist durch den dynamischen Wandel der eingesetzten Hard- und Software sowie durch die Analyse, Konzeption und Entwicklung von digitalen Spielen. Sie erhalten eine wissenschaftliche Ausbildung, die Elemente der klassischen Informatik mit programmiertechnischen Fähigkeiten für die Herstellung von Spieleprogrammen für verschiedene Hardwareplattformen verbindet. Arbeitsfelder in der Spiele-Branche sind in kleinen, mittelständischen und auch großen Unternehmen zu finden.

Durch vermittelte Kompetenzen in den Bereichen Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Management, Spielepsychologie, Spielepädagogik, Spieleethik, wissenschaftliche Methoden, Social Media und Sprachen ergibt sich eine abgerundete Ausbildung zum Informatiker, der Spieleprojekte leiten und sie sowohl technisch als auch konzeptionell und gestalterisch betreuen und durchführen kann.

Studienmodule Game Development

Grundlagenstudium ∑ 120 Creditpoints (cp)

Studienbereich Informatik
Grundlagen der Informatik 6 cp
Grundlagen der objektorientierten Programmierung 6 cp
Betriebssysteme 6 cp
Software Engineering 8 cp
Weiterführende Programmierung 6 cp
Multimediale Anwendungen 6 cp
Gestaltung interaktiver Systeme 5 cp

Studienbereich Game Development
Gestaltung und Kreativität 6 cp
Computergrafik 6 cp
Spiele – Theorie und Konzepte 6 cp
Spiele – Programmierung 2 cp

Studienbereich Mathematik und Technik
Mathematische Grundlagen für Informatiker 8 cp
Angewandte Mathematik für Informatiker 6 cp
Medientechnische Grundlagen 8 cp

Studienbereich Überfachliche Kompetenzen
Projektmanagement und wissenschaftliches Arbeiten 6 cp
Interkulturelle Kommunikation und Führung 6 cp
Medienwirtschaft, -management und -recht 6 cp

Studienbereich Besondere Informatikpraxis
Einführungsprojekt für Informatiker 2 cp
Berufspraktische Phase 15 cp

Kern- und Vertiefungsstudium ∑ 60 Creditpoints (cp)

Studienbereich Informatik
Verteilte Informationsverarbeitung 6 cp

Studienbereich Game Development
Spiele – Programmierung 6 cp
Spiele – Technik 6 cp
Spiele – Gestaltung 6 cp
Spiele – Praxis 6 cp

Wahlpflichtbereich (2 aus 8)
Themenbereich Informatik und Technik
Datenbanksysteme 6 cp
Anwendung künstlicher Intelligenz 6 cp
Informationstechnologie 6 cp
Themenbereich Medien und Wirtschaft
Grundlagen der Betriebswirtschaft und rechtliche Grundlagen 6 cp
Medienkommunikation und -psychologie 6 cp
Online-Marketing 6 cp
Social Media 6 cp
Electronic und Mobile Services 6 cp

Studienbereich Besondere Informatikpraxis
Projektarbeit 6 cp
Bachelorarbeit und Kolloquium 12 cp

Gesamtstudium ∑ 180 Creditpoints (cp)

Sicher und transparent studieren mit Creditpoints

Ihr Bachelor-Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. So studieren Sie thematisch abgeschlossene Stoffgebiete (Module), denen Creditpoints nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zugeordnet sind. Wie viele Creditpoints jedem Modul zugeordnet sind, richtet sich nach dem Umfang eines Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand. Alle Creditpoints, die Sie erzielen, werden Ihnen gutgeschrieben und Sie erhalten darüber einen Nachweis. Ihre Leistungen sind so – auch international – vergleichbar und anerkannt.

Studiendauer

6 Leistungssemester, das entspricht einer Regelstudienzeit von 3 Jahren bzw. 36 Monaten. Sie können die Betreuungszeit gebührenfrei um 18 Monate verlängern.

Diese Leistungen der Wilhelm Büchner Hochschule tragen zu Ihrem Studienabschluss innerhalb der Regelstudienzeit bei:

  • jederzeit Studienbeginn
  • individuelles Lerntempo
  • keine Zwangspausen durch Semesterferien
  • auf Fernstudium abgestimmter Studienplan und -inhalte
  • motivierte und hoch qualifizierte Dozenten
  • umfassendes, persönliches Betreuungs- und Servicekonzept

Diese persönlichen Faktoren beeinflussen die Studienzeit darüber hinaus positiv:

  • eine schulische und akademische Vorbildung
  • Ihre Lernbereitschaft und -fähigkeit
  • die Nähe Ihrer beruflichen Ausbildung bzw. Tätigkeit zu Inhalten des Studiums
  • berufliche und private Rahmenbedingungen

Weitere Informationen zur Regelstudienzeit (PDF).

Studienabschluss:

Bachelor of Science (B.Sc.)

Zulassungsvoraussetzungen
für den Bachelor-Studiengang Game Development

Für weitere Fragen – Kostenlose Studienberatung!

0800 924 10 00 (gebührenfrei)
oder +49 6157 806-404

Montag–Freitag 8–20 Uhr

nach oben