„Wir sind für Euch da“ – das Campus-Team Frankfurt stellt sich vor

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

|   News

Nike Carolin Schmidt, Julia Rodriguez und Ilham Aisa Darkaoui gehören zum Orga-Team des Flexstudiums am Campus Frankfurt. Sie organisieren das Campusleben, begleiten die Studierenden durch ihr Studium und beraten Studieninteressierte vollumfänglich bei ihren Fragen zum Flexstudium.

Wir stellen Euch das Team und deren Aufgaben im Rahmen eines Interviews näher vor:

Was sind die Aufgaben des Orga-Teams und wie organisieren Sie sich untereinander?
Schmidt: Die Aufgaben rund um das Flexstudium sind sehr vielfältig. Wir versuchen neue Studierende für das Flexstudium zu gewinnen, betreuen aktive Studierende und sind im regen Austausch mit den Kolleg:innen aus den Dekanaten, die die Vorlesungen vor Ort halten. 
Es gehören aber auch viele Aufgaben dazu, die rund um die Organisation des reibungslosen Campus-Alltages anfallen: vom Einkauf von Kaffee und Getränken über die Bestellung und Verwaltung von Büro- und Unterrichtsmaterial bis zur Betreuung von VR-Labor und Bibliothek.

Welches sind die meistgestellten Fragen, mit denen Studieninteressierte auf Sie zukommen?
Rodriguez: Ein Studienmodell, wie wir es mit unserem Flexstudium anbieten, ist innovativ und dadurch meist noch etwas erklärungsbedürftig. Entsprechend beziehen sich Fragestellungen häufig auf das Studienmodell an sich: Wie ist das Flexstudium aufgebaut, wann finden die Präsenztage statt und sind sie verpflichtend? Aber auch Fragen nach der Art der Betreuung und den Kosten zählen zu den am häufigsten gestellten. Aber egal, was Interessierte beschäftigt und mit welchen Fragen sie auf uns zukommen: Wir freuen uns über jede Anfrage und geben unseren Studieninteressierten gerne auf ihre Fragen Antworten.

Die Aufgaben in Ihrem Team sind vielfältig. Was bereitet Ihnen an Ihrer Tätigkeit am meisten Freude?
Aisa: Wir schätzen sehr, dass unser Aufgabenbereich so abwechslungsreich ist. Neben Interessentengesprächen und der Betreuung von den Studierenden beschäftigen wir uns mit Marketingprojekten und der Promotion des Flexstudiums. Außerdem gehört es zu unseren Aufgaben, Veranstaltungen wie den Open Campus Day zu planen und zu betreuen.  Besondere Freude bereitet uns dabei die enge Zusammenarbeit im Team und der direkte Kontakt mit den Studierenden.

Was sind aus Ihrer Sicht die klaren Vorteile des Flexstudiums an der Wilhelm Büchner Hochschule?
Schmidt: Wer bei uns am Campus studiert, darf sich keine großen Hörsäle vorstellen, wie es sie für gewöhnlich an anderen Hochschulen und Universitäten gibt. Bei uns wird in Kleingruppen gearbeitet, der Betreuungsschlüssel ist außergewöhnlich gut. Während der Präsenztage stehen die Studierenden im direkten und persönlichen Kontakt sowohl zu ihren Professorinnen und Professoren als auch zu ihren Mitstudierenden. An den anderen Tagen, die im Selbststudium erfolgen, profitieren die Studierenden von der enormen Unabhängigkeit und Flexibilität.
Rodriguez: Wer sich für ein Studium entscheidet, profitiert vor Ort von modernen und gut ausgestatteten Arbeitsräumen, die viel Platz und Ruhe zum erfolgreichen Lernen bieten. Mit den entsprechenden technischen Tools und individueller Hardware, die jede und jeder Studierende zu Beginn des Studiums zur Verfügung gestellt bekommt, geben wir die besten Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium am WBH-Campus Frankfurt. 

Online-Infoveranstaltung

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Stammtisch-Termine
Fachbereich Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik
14. März Stammtisch Lebensmittelverfahrenstechnik

Thema „Insekten, eine alternative Proteinquelle“
Referent: Konstantin Katz

Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement
14. März Stammtisch Digitalisierung
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...