Ab sofort: Master-Studiengang Verteilte und mobile Anwendungen im Fernstudium

Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

|   Pressemitteilung

Wilhelm Büchner Hochschule bildet neben dem Beruf IT-Experten aus – flexibler Einstieg auch für Quereinsteiger möglich .

Pfungstadt bei Darmstadt, 29.08.2016 – Bis 2018 werden laut dem Statistikportal Statista 2,56 Milliarden Menschen weltweit ein Smartphone besitzen und schon heute finden sich in vielen Haushalten Tablets. Diese rasante Ausbreitung mobiler Geräte wirkt sich auch auf die Softwareentwicklung aus, die einen Fokus auf mobile Anwendungen legt. Diese Wachstumsbranche bietet erstklassige Karrierechancen. Sie erfordert aber auch das entsprechende Know-how, um Trends schnell zu erkennen und Produkte entwickeln zu können. Auf diese anspruchsvollen Aufgaben bereitet das zeit- und ortsflexible Fernstudium des Masterstudiengangs Verteilte und mobile Anwendungen (M.Sc.) an der Wilhelm Büchner Hochschule vor. Der Master-Studiengang kann jederzeit begonnen und vier Wochen kostenlos getestet werden.

Flexibler Studieneinstieg
Der viersemestrige Master richtet sich bewusst nicht nur an Informatiker, sondern auch an Interessierte, die z.B. ein mindestens sechssemestriges Erststudium in einer Ingenieurwissenschaft oder der Betriebswirtschaftslehre und einschlägige Berufspraxis von mindestens einem Jahr nachweisen können. Damit alle Studierenden mit dem erforderlichen Wissensstand ins Studium starten, bietet die Wilhelm Büchner Hochschule zu Beginn des Studiums eine Homogenisierungsphase an. „In diesem Angleichungssemester erwerben Studierende, die nicht aus der IT kommen, Grundlagenkenntnisse aus verschiedenen Bereichen der Informatik, wie z.B. Software Engineering, App-Entwicklung und Verteilte Informationsverarbeitung, die für den weiteren Verlauf des Studiums notwendig sind. Den Informatikern bietet die Homogenisierungsphase im Unterschied dazu Module, die zu einer Kompetenzerweiterung führen. Dies bedeutet für alle Studierenden spannende Modulinhalte und mehr Flexibilität für die Karriereplanung“, erklärt Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. Generell sind zu Beginn des Studiums Grundlagenkenntnisse, die durch ein Studium oder die Berufstätigkeit erworben wurden, in Mathematik, Programmierung und der Erstellung von Webseiten notwendig. Fehlende Vorkenntnisse können durch einen Vorkurs ausgeglichen werden.

Studieninhalte
Nach der Homogenisierungsphase eignen sich die Studierenden im zweiten Semester Fachwissen der mobilen und verteilten Anwendungen an – sowohl im Bereich des Software Engineering als auch der IT-Sicherheit. Im weiteren Verlauf des Kernstudiums entscheiden sie sich für zwei Wahlpflichtmodule. Zur Auswahl stehen Entwicklung mobiler Applikationen, Architektur und Gestaltung von Web-Anwendungen, IT-Security-Management, Elektronische Märkte und Geschäftsmodelle sowie Cloud Computing. Zudem vermittelt der Master-Studiengang in interdisziplinären Fächern wie Managementtechniken und Interkulturelle Kompetenz fachübergreifende Schlüsselqualifikationen. Während des Projektstudiums im dritten Semester werden die Fächer des Kernstudiums vertieft und ein Projekt zu verteilten und mobilen Anwendungen bearbeitet. Für den erfolgreichen Abschluss des Master-Studiums fertigen die Studierenden eine Masterarbeit an und absolvieren ein Kolloquium.

Studieren neben dem Beruf an der Wilhelm Büchner Hochschule
Studieren neben dem Beruf an der Wilhelm Büchner Hochschule ist zeit- und ortsunabhängig und lässt sich gut in den Berufsalltag integrieren. Das Studium basiert auf einem Methodenmix aus Fernlernen mit schriftlichen Studienmaterialien, Online-Studium und Präsenzphasen sowie auf persönlicher Studienbetreuung. Zentraler Bestandteil des Studiums: der Online-Campus als Bibliothek für Studienunterlagen sowie als Organisations- und Kommunikationsplattform. Er ermöglicht den zeitnahen und individuellen Kontakt mit den betreuenden Lehrenden und aktives Netzwerken mit Mitstudierenden.

Informationen zu den Studiengängen, zum Fernstudium neben dem Beruf und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info(at)wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt:

Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
Tel. +49 (0) 6157-806-932
Fax +49 (0) 6157-806-400
presse(at)wb-fernstudium.de

Zurück zur Übersicht

Online-Infoveranstaltung

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Online-Infoveranstaltung am 29.09. des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement

Vorstellung des Bachelorstudiengangs Produkt- und Servicemanagement (B.Sc.)

Referentin: Ramona Sußbauer

Jetzt anmelden

 

Online-Infoveranstaltung am 26.10. des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften

Vorstellung der Studiengänge Studiengänge Mechatronik und Fahrzeugtechnik als Bachelor oder Master

Referent: Ralph Kroll

Jetzt anmelden


Online-Schnuppervorlesung Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik: „Öfter mal die Sau rauslassen“ am 15. November 2022 

Vortragender: Dr. Markus Keller

Jetzt anmelden
Stammtisch-Termine
Fachbereich Informatik
03. November Stammtisch MIM/ MCI: Nutzerführung - Nuding - Dark Pattern

Thema Nutzerführung - Nuding - Dark Pattern. Wann ist ein Interface gut oder böse?
Referent: Thomas Jackstädt, UX Designer, HCL GmbH

Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement
11. Oktober Stammtisch Digitalisierung

Thema "Unternehmensvorstellung Ososoft – Digitalisierung aus IT-Dienstleisterperspektive"
Referent: Daniel Roesch

01. November Stammtisch Digitalisierung

Thema "Robotic Process Automation bei der Union Invest"
Referent: Andreas Liebrand (UIT)

13. Dezember Stammtisch Digitalisierung

Thema "XEEM – "Höhle der Löwen"-Teilnehmer, Employer-Branding und Open Innovation Plattform"

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...