Alle
Studien­gänge
& Preise

Gratis-Infopaket
frei Haus!

Neuheiten im Fachbereich Informatik

|   News

Im Fachbereich Informatik gibt es seit Anfang Oktober einige Neuerungen. Speziell für die beiden Bachelor-Studiengänge „Angewandte Informatik (B.Sc.)“ und „Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)“ wurden neue Vertiefungsrichtungen konzipiert, die den Studierenden einen noch größeren Spielraum in der Gestaltung ihres Studiums ermöglichen. Durch die neuen Vertiefungen kann – gerade im Hinblick auf die berufliche Position oder die angestrebte Karriere – eine gezielte Spezialisierung erreicht werden.

Bachelor-Studiengang „Angewandte Informatik (B.Sc.)" - neue Vertiefung „Data Science“
Mit der neuen Vertiefungsrichtung „Data Science“ greift die Wilhelm Büchner Hochschule ein aktuelles und gewichtiges Thema im Umfeld der fortschreitenden Digitalisierung in Gesellschaft und Unternehmen auf. Mit der rasant wachsenden Datenmenge ist die Nachfrage an Spezialisten auf dem Gebiet „Big Data“ und „Data Science“ entsprechend groß.

Wie werden Daten richtig gesammelt und gespeichert? Und wie werden diese Daten am besten verarbeitet und analysiert, um sie für Entscheidungen nutzbar zu machen?
Diesen und weiteren Inhalten zum Datenmanagement widmet sich die neue Vertiefungsrichtung „Data Science“ – auch unter Berücksichtigung wichtiger Punkte wie Datenethik, Datenschutz und digitale Geschäftsmodelle. Am Ende können die Studierenden in einem Projekt Ihre erworbenen Kenntnisse praxisnah anwenden.

Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)“ - sechs neue Vertiefungen
Im Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ wurden sechs Vertiefungen eingeführt, wodurch eine Spezialisierung sowohl im technischen als auch im wirtschaftlichen Bereich möglich ist. Neue Inhalte wie Big Data, Business Intelligence, Künstliche Intelligenz oder Digitale Transformation beleuchten immer wichtiger werdende Themen. Damit kommt die Wilhelm Büchner Hochschule dem Bildungsauftrag nach, Experten in Bereichen zu qualifizieren, die auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt sind.
Für Studierende bedeuten die neuen Vertiefungen ein Mehr an Flexibilität: Ganz nach Interesse oder aktuellem bzw. angestrebtem beruflichen Umfeld kann eine Spezialisierung gewählt werden.

Vertiefung „Informations- und Softwaretechnik“
In der Vertiefungsrichtung „Informations- und Softwaretechnik“ werden die programmiertechnischen Kenntnisse erweitert. Dabei lernen die Studierenden mit C, C++ und Java weitere Programmiersprachen kennen, beschäftigen sich mit Web-Programmierung, Anwendungen der künstlichen Intelligenz und Netzwerktechnik.

Vertiefung „Wissensmanagement und Kollaboration“
In der Vertiefung „Wissensmanagement und Kollaboration“ lernen die Studierenden Methoden und Techniken des Wissensmanagements kennen – von Indexierungsmethoden über Data-Mining und Knowledge Discovery bis hin zu Information Retrieval im Web. Die Module „Social Media“ und „Autorensysteme“ verknüpfen das Wissensmanagement mit den Themen Kollaboration, soziale Netzwerke sowie computergestützte Zusammenarbeit und E-Learning.

Vertiefung „Digital Business“
Mit der Vertiefung „Digital Business“ werden Studierende auf eine Tätigkeit im Umfeld der Digitalisierung vorbereitet. Neben der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich „Digitale Transformation“ und im Umgang mit großen unstrukturierten Datenmengen (Big Data) sind digitale Geschäftsprozesse im E-Commerce, E-Procurement und Online-Marketing Gegenstand der neuen Vertiefung.

Vertiefung „Business Intelligence und Analytics“
Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden auch die Datenmengen größer und größer. Wie man die gewonnenen Daten für das Unternehmen handhabbar machen und als Wettbewerbsvorteil nutzen kann, erlernen Studierende, die sich für die Vertiefung „Business Intelligence und Analytics“ entscheiden. Hier werden Methoden der Datenanalyse, der Künstlichen Intelligenz sowie der Operations Research behandelt.

Vertiefung „Business Management“
Die Vertiefung „Business Management“ ist wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtet und vermittelt – auf Basis der im Grundstudium erlernten Inhalte – Kompetenzen in den Bereichen Human Resources, Prozessmanagement, Innovationsmanagement und Servicemanagement.

Vertiefung „Allgemeine Wirtschaftsinformatik“
Studierende, die sich beruflich breiter aufstellen möchten, können sich für die Vertiefung „Allgemeine Wirtschaftsinformatik“ entscheiden. Hier werden die Module „Anwendungen im Informationsmanagement“ und „Big Data“ gelehrt, und zusätzlich können aus einem umfangreichen Wahlkatalog zwei Module frei gewählt werden.

Studieninteressierten, die noch unschlüssig sind, welche Vertiefung für sie die richtige ist, steht der Studienservice gerne bei der Entscheidungsfindung zur Seite.
Wer zunächst einen Eindruck gewinnen möchte von einem Fernstudium im Allgemeinen oder der Wirtschaftsinformatik im Speziellen, kann sich für das gleichnamige Hochschulzertifikat einschreiben.
Nach erfolgreichem Abschluss können die erworbenen Creditpoints vollständig auf den Bachelor-Studiengang angerechnet werden.

Ansprechpartner
Katharina Wittmann
Studienberaterin
0800 924 10 00
(Gebührenfrei)
oder + 49 6157 806-404
Mo. - Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 15:00 Uhr
Anmeldung
Sie wissen bereits,
welchen Studiengang
Sie belegen möchten?
Anmelden

Online-Infoveranstaltung
am 17. Januar 2019 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die Wilhelm Büchner Hochschule, die Studiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Newsletter
  • Sonderkonditionen
  • Neue Studiengänge
  • Tipps zum Fernstudium
  • Aktionen & Termine
Gratis-Infopaket anfordern
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Studiengänge und Preise
Inklusive Fördermöglichkeiten