Der Namensgeber der Wilhelm Büchner Hochschule

Wilhelm BüchnerDie Wilhelm Büchner Hochschule feierte 2007 ihr 10-jähriges Jubiläum und präsentierte einen neuen Namen und ein neues Corporate Design. „In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hat sich die Wilhelm Büchner Hochschule unter ihrem früheren Namen Private FernFachhochschule Darmstadt einen exzellenten Ruf erarbeitet“, sagt Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Loeper, Vizepräsident der Hochschule. „Die Qualität des Studiums sowie die akademischen Abschlüsse mit hervorragenden Berufsaussichten haben der Hochschule einen festen Platz in der Hochschullandschaft Deutschlands gesichert.“

Innovationskraft und Technikleidenschaft gepaart mit Unternehmertum

Wilhelm Büchners Persönlichkeit passt in idealer Weise zu dem Profil und Programm unserer Hochschule. Denn Büchner repräsentiert Innovationskraft, Technikleidenschaft und Unternehmergeist.

Wilhelm Büchner - Ultramarinfabrik

Wilhelm Büchner (1816 bis 1892) machte zunächst eine Apothekerlehre und studierte dann in Heidelberg und Gießen (bei Justus von Liebig) Chemie. Erste verfahrenstechnische Experimente zur Farbherstellung hat er bereits in seinem Elternhaus in Darmstadt durchgeführt und dabei das Herstellungsverfahren für blaue Farbe erheblich vereinfacht. 1845 errichtete er in Pfungstadt seine „Ultramarinfabrik“. Büchners blaue Farbe wurde im 19. Jahrhundert zum Bedrucken von Etiketten weltweit vertrieben. Und sie wurde zum Bleichen von weißer Wäsche und Zucker sowie als Malerfarbe verwendet. So wurde Wilhelm Büchner ein erfolgreicher und wohlhabender Unternehmer, der zeitlebens weiter forschte und experimentierte.

Wilhelm Büchner war von 1850 bis 1884 Mitglied fast aller hessischen Landtage und seit 1877 Reichstagsabgeordneter. Er bildete sich intensiv an verschiedenen Hochschulen weiter, stieß Bildungsprojekte wie die Gründung einer Kleinkinderschule und einer höheren Lehranstalt an. Büchner richtete einen Pensionsfonds für Arbeiterinvaliden ein und gehörte zu den Mitgliedern des Vereins „Concordia“, der sich für eine private Krankenversicherung einsetzte. Büchners Handeln war für damalige Verhältnisse einzigartig, weshalb er heute als Innovator gilt.

Der Name „Wilhelm Büchner Hochschule“ ist daher mehr als eine Bezeichnung, er verleiht der Hochschule ein unverwechselbares Profil. Mit der Namensgebung will die Hochschule Wilhelm Büchner, den jüngeren Bruder des bekannten Dichters Georg Büchner, wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen rücken und den engen Bezug zur Stadt Pfungstadt unterstreichen.

nach oben