Studieren ohne Hochschulreife

Was viele nicht wissen: Es gibt in Hessen spezielle Regelungen für den Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ohne Hochschulreife:

1. mit einem Meister-Abschluss

Ihr Nachweis der Meisterprüfung berechtigt Sie in Hessen zum Studium an allen Hochschulen (§54 Abs. 2 Nr. 4, HHG vom 14.12.2009)

2. mit einem Techniker-Abschluss, etc.

Mit der unter
„www.hmwk.hessen.de/studium/ausbildung/zugangsvoraussetzung/beruflichqualifizierte“ aufgelisteten Qualifikation, z.B. „staatlich geprüfter Techniker“ sind Sie ebenfalls in Hessen berechtigt, Ihr Studium an allen Hochschulen aufzunehmen. (§54, Abs 2, Nr. 4, HHG)

3. mit einer Hochschulzugangsprüfung (HZP)

Auch ohne die beiden oben ausgeführten Qualifikationen können Sie in Hessen studieren (Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter vom 07.07.2010).

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist:
  • ein erster berufsqualifizierender Abschluss,
  • eine anschließende mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit zum Zeitpunkt der HZP sowie
  • die Erweiterung oder Vertiefung des durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbenen Wissens durch qualifizierte Weiterbildung.

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zur Hochschulzugangsberechtigung!

Sie beginnen Ihr Gaststudium an der Wilhelm Büchner Hochschule mit dem Ziel, Ihre Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben und im Anschluss als ordentlicher Studierender Ihren Hochschulabschluss zu erlangen.

Ihr besonderer Vorteil:

Als Berufstätiger reicht Ihnen zu Studienbeginn lediglich eine zweijährige Berufspraxis. Denn Ihr erstes Studienjahr als berufstätiger Student der Wilhelm Büchner Hochschule wird auf die geforderte Dauer der Berufserfahrung sowie auf die geforderte Weiterbildung angerechnet.

Nach zwei Semestern legen Sie vor den zuständigen Prüfungsausschüssen in Hessen die HZP ab. Damit erwerben Sie formal die Hochschulzugangsberechtigung für die entsprechende Fachrichtung. Bisher haben die Prüfungsausschüsse Leistungsnachweise der ersten zwei Semester teilweise auf die HZP angerechnet. Nach erfolgreicher HZP können Sie ohne Zeitverlust weiter an der Wilhelm Büchner Hochschule studieren und Ihren Hochschulabschluss erlangen.

Christina Zenk Zum Traumberuf – auch ohne Abitur
Schon während meiner Berufsausbildung entstand in mir der Wunsch, Ingenieurin zu werden. Nach Abschluss der Ausbildung stand ich also vor der Frage, wie ich dieses Ziel am besten erreiche. Meine Festanstellung wollte ich nur ungern aufgeben. Meine erste Idee war das nebenberufliche Erlangen des Fachabiturs. Ein Kollege empfahl mir dann allerdings ein Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule. Ohne Abitur
und auch noch neben der Arbeit – das klang wie für mich geschaffen. Nachdem ich an der Wilhelm Büchner Hochschule den für mich passenden Bachelor-Studiengang gefunden hatte, stand mein Plan fest.
Heute habe ich mein Ziel erreicht, ich habe mein Studium erfolgreich abgeschlossen und bin als Ingenieurin in meinem Ausbildungsbetrieb tätig. Außerdem stecke ich bereits mitten im Master-Studium – wieder an der Wilhelm Büchner Hochschule –, denn auch als Ingenieurin sehe ich noch reichlich Potenzial, mich weiterzuentwickeln.
Christina Zenk, Absolventin des Bachelor-Studiengangs Technische Informatik

Frank Baier Das Studium eröffnete mir neue Möglichkeiten – trotz mittlerer Reife
Nachdem ich in meiner bisherigen Karriere immer mit meinen praktischen Erfahrungen und Kenntnissen punkten konnte, kam irgendwann der Zeitpunkt, als dies allein nicht mehr ausreichte. Da ich nur über die mittlere Reife verfügte, blieb mir noch der Weg als beruflich Qualifizierter offen. In diesem Bereich bot mir die Wilhelm Büchner Hochschule die besten Informationen und
durch das Gasthörer-Modell habe ich keine Zeit verloren. Der Einstieg ins Lernen fiel mir durch die gut aufbereiteten Studienhefte sowie die verschiedenen Zusatzmaterialien, besonders für die Grundlagen, nicht so schwer, wie ich es befürchtet hatte. Im weiteren Verlauf des Studiums war es mir durch die hohe Flexibilität der Termine und die Zusendung von Studienmaterial immer möglich, Arbeit und Studieren gut unter einen Hut zu bringen. Aufgrund der guten Betreuung durch die Tutoren und Dozenten sowie des Austauschs mit Kommilitonen über den Online-Campus StudyOnline konnte ich mein Studium schon nach 3 Jahren und 8 Monaten abschließen. Durch das absolvierte Studium habe ich Respekt in meinem beruflichen sowie privaten Umfeld erlangt und es stehen mir neue Möglichkeiten zur Weiterentwicklung offen. Als Einziges bereue ich, dass ich nicht schon einige Jahre früher diesen Weg eingeschlagen habe.
Frank Baier, Absolvent des Bachelor-Studiengangs Technische Informatik

nach oben