Information Systems Management

Informatikweiterbildung auf Masterniveau

Dieses weiterbildende Studium auf Masterniveau der Graduate School der Wilhelm Büchner Hochschule befähigt Sie, im globalen Markt der Wirtschaftsinformatik-Berufsfelder erfolgreich zu sein. Ihr Abschluss ist das Zertifikat „Advanced Professional Certificate (APC)“, das Ihre erfolgreiche Weiterbildung auf Hochschulniveau dokumentiert.

Information Systems Management macht Sie mit dem Management von Informationssystemen vertraut, einem der Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik. Sie lernen Architektur- und Softwarekonzepte kennen und besitzen nach dem Abschluss Kenntnisse in ausgewählten Bereichen der Business Intelligence. Am Beispiel von SAP lernen Sie ein ERP-System praxisnah kennen. Mit der Wahl von zwei Wahlpflichtmodulen vertiefen Sie Ihre Kompetenzen in die von Ihnen angestrebte Richtung.

Module/Studieninhalte

Projektmanagement und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens inkl. Seminar (2 cp)
Eigenständiges, zielgerichtetes Recherchieren zu einem wissenschaftlichen Thema unter Berücksichtigung verschiedener Quellen (wie Bibliothek, Internet, Datenbanken usw.), Wissenschaftliches Aufbereiten und Dokumentation der Informationen für schriftliche Ausarbeitungen (wie Hausarbeiten, Projektberichte und Master- Abschlussarbeit), Vorgehen bei Wissenschaftswettbewerben, Methodenauswahl, Kritische Reflexion von Methoden, Fallbeispiele, Begriffe und Grundlagen, Organisation von Projekten, Projektsteuerung und -controlling

Architektur- und Softwarekonzepte (6 cp)
Grundlagen, Definitionen und Begriffe, Techniken/Konzepte: Framework, Komponenten, WebServices, Cloud Computing, Grid Computing u. a.

ERP und Business Intelligence (6 cp)
Prozessgestaltung und ERP, Prozessunterstützung mit SAP, Problematik entscheidungsunterstützender Systeme, Vorgehensweisen und Techniken zur Analyse von Unternehmensdaten sowie Methoden für notwendige Maßnahmen in verschiedenen Anwendungsbereichen der BI

Vertiefungsarbeit (4 cp)
Szenarien im Kontext der Inhalte sowie Integration und übergreifende Bearbeitung der Schwerpunkte des Studiengangs; Flexible didaktische Gestaltung über unterschiedliche Lernmethoden (z. B. Fallstudienbearbeitung, Marktforschung, Modellbildung, Gestaltungsempfehlungen, Recherche, Machbarkeitsstudien, Erarbeitung von Konzepten)

Wahlpflichtbereich (Sie wählen 2 Module)

IT-Service-Management (6 cp)
IT-Service-Management und Geschäftsprozesse, Organisation des IT-Service-Managements, Kunden- und Serviceorientierung der Informationstechnik, Business Services, Effizienz, Qualität und Wirtschaftlichkeit der IT-Organisation, Prozessmanagement und IT-Service-Management, Methodenwerk des IT-Service-Managements

Strategisches Informationsmanagement (6 cp)
Grundlagen des strategischen Informationsmanagements, IV-Strategie, IM und Organisation, IM und andere Funktionen, Einführung von IM in Unternehmen

Elektronische Märkte und Geschäftsmodelle (6 cp)
Modelle und Plattformen, Informationstechnische Grundlagen und Technologien für das E-Business, Architekturkonzepte und Unternehmensprozesse im E-Business, Integrierte Informationssysteme, Internet-Wertschöpfungskette, Online-Marketing, Implementierungsstrategien und Geschäftsmodelle, E-Shops, E-Payment, Mobile Business und Mobile Commerce, E-Procurement, E-Contracting, E-Distribution, E-CRM, E-Community, E-Society, E-Government

Enterprise 2.0 (6 cp)
Wichtigste Softwaregattungen und deren Anwendungsfelder im betrieblichen Umfeld inkl. Beispielen, Handlungsleitfäden und Fallstudien, Wichtigste Herausforderungen beim Einsatz von Web 2.0, Social Software, Neue Konzepte wie Semantic Web, Virtuelle Welten und ubiquitäre Benutzungsschnittstellen, Erfolgreiche Transformation zum Enterprise 2.0 inkl. Risiken und Chancen

Studiendauer:

Die Regelstudienzeit beträgt 9 Monate. Sie haben die Möglichkeit, die Betreuungszeit gebührenfrei um 5 Monate zu verlängern.

Studienvoraussetzungen:

Information Systems Management ist ein weiterbildendes Studium, das keinen spezifischen Zulassungsvoraussetzungen unterliegt – Grundkenntnisse in Mathematik (Quantitative Methoden), Software Engineering, Informationsmanagement und Prozessmodellierung sowie Grundkenntnisse in Betriebswirtschaftslehre sind von Vorteil.

Anrechnung von Creditpoints:

Sollten Sie später an einer Hochschule ein Studium aufnehmen, können die Creditpoints, die Sie mit diesem weiterbildendem Studium erlangen, unter bestimmten Voraussetzungen angerechnet werden und so Ihr Hochschulstudium verkürzen. Es können bis zu 30 Creditpoints angerechnet werden.

Ihr Hochschulzertifikat:

Ihr Abschluss ist das Zertifikat „Advanced Professional Certificate (APC)“, das Ihre erfolgreiche Weiterbildung auf Hochschulniveau dokumentiert.

Für weitere Fragen – Kostenlose Studienberatung!

0800 924 10 00 (gebührenfrei)
oder +49 6157 806-404

Montag–Freitag 8–20 Uhr

nach oben